Der Blick auf die wohl süsseste Arschfotze der Welt ist bei dem Porno Video sehr wichtig

Unternehmen sparen mit Pornos

An allen Ecken und Enden muss gespart werden doch richtige Einsparungen könnten die Großen eigentlich mit den gratis Pornos bei den Pornotuben vornehmen. Da müssten die potenziellen Kunden nicht länger ins Bordell geführt werden und sich bei Schampus von den Damen verwöhnen lassen.

Es gäbe dank der Pornofilme eine viel kostengünstigere Lösung. Alles was man braucht ist ein Internetzugang, ein Konferenzraum, ein Laptop und ein Beamer. Diese Ausrüstung haben Unternehmen soundso. Im Discounter wird der Schaumwein noch besorgt und ist das Drumherum erst aufgebaut kann es los gehen.

Die vollbusigen Sekretärinnen schenken den Sekt aus und am Laptop wird die Porno Tube ausgewählt und auf Großleinwand wiedergegeben. Beim gemeinsamen wichsen bei den gratis Pornovideos hat mein gleich ein Gemeinschaftsgefühl. Nur die Verträge die unterzeichnet werden sollen, sollte man vorher in Sicherheit bringen denn voll gewichst mit Sperma Rückständen, das macht keinen guten Eindruck.

So könnte youporn bei den Einsparungen helfen denn wer zusammen ins Bordell gehen kann, der kann auch gemeinsam Pornos schauen. Und da die gratis Pornos nun nichts kosten wäre das ein Wichsvergnügen, das verbindet und mit dem man bedenkenlos auch kleinen Kunden eine Freude machen kann denn der Spaß mit geilen Pornos ist vollkommen kostenlos.

Ein Gedanke zu „Unternehmen sparen mit Pornos“

  1. Das ist ja wieder typisch Mann. Und was ist mit den weiblichen Angestellten wie mir? Ich möchte nicht, dass die Männer wichsend vor den Pornos sitzen – zu mindestens so lange nicht, wie ich mit juckender Muschi ungefickt im Vorzimmer versauere.

    Also liebe Männer: denkt nicht nur an Euch! Mit Sicherheit gibt es in vielen Büros Frauen wie mich, die auch mal gerne wieder gefickt werden wollen.

    Martina aus Hamburg
    Vorzimmerdame einer großen Versicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.